Entertainment

RTLZWEI lässt «Die Reimanns» den Feiertag bestimmen – Quotenmeter.de


Zehn Folgen geballte «Die Reimanns»-Power hatte RLTZWEI für den Karfreitag im Angebot. Und es lief intestine.

Es könnte durchaus kritisiert werden, dass RTLZWEI es sich bei der Planung für den Karfreitag derart einfach gemacht hat, doch warum? Solange es funktioniert! Während sich andere Sender überlegen musste, welche Filme zu welcher Uhrzeit warum platziert wurde, schickte RTLZWEI ab 08:00 Uhr früh «Die Reimanns – Ein außergewöhnliches Leben» ins Programm. Wie erwähnt, funktionierte das auch durchaus intestine. Vom Start weg schauten 0,16 Millionen Zuschauer beim Grünwald-Sender rein, der Marktanteil lag zu dieser frühen Uhrzeit bei 2,9 Prozent. Das Sorgenkind blieb mehr oder weniger den gesamten Tag die klassische Zielgruppe, die um 08 Uhr morgen noch 0,05 Millionen Umworbenen bei 3,2 Prozent Marktanteil blieb. Doch auch hier sollte es besser werden.

Bereits um 10 Uhr steigerte Folge drei des Tages die Gesamtreichweite auf 0,37 Millionen Zuschauer und der Marktanteil schraubte sich auf 4,5 Prozent, damit nicht genug, die nächste Folge ab 11 Uhr verfolgten 0,57 Millionen Zuschauer. Spätestens ab 11 Uhr kam auch die Zielgruppe etwas in die Gänge und mit 0,17 Millionen 14- bis 49-Jährigen konnten gute 7,1 Prozent Marktanteil vermeldet werden. Bis 15 Uhr und Folge acht des Tages blieb das Interesse in etwa gleich, es konnten zu dieser Zeit noch 0,54 Millionen Zuschauer ermittelt werden, davon ließen sich zudem 0,16 Millionen der Zielgruppe zusprechen. Die Marktanteile sanken auf 4,4 und 5,8 Prozent.

Danach, additionally für die letzten beiden Folgen des Tages, schien das Interesse erst abzureisen, doch es lief dann doch ordentlich. Ab 16 Uhr schauten noch 0,44 Millionen Fernsehende zu, der Marktanteil sank rapide auf 3,3 Prozent und vor allem auch die Zielgruppe machte mit 0,1 Millionen Zuschauern und 3,4 Prozent Sorgen. Die finale Feiertags-Folge von «Die Reimanns» legte dann aber nochmal zumindest etwas zu. Es schauten ab 17 Uhr 0,47 Millionen Zuschauer zu, der Marktanteil sank dennoch weiter auf 3,2 Prozent. Die Zielgruppe konnte sich hingegen in Reichweite und Marktanteil etwas verbessern, 0,11 Millionen Umworbene sorgten für 3,6 Prozent am Markt.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.



Source hyperlink

Leave a Reply

Your email address will not be published.