Entertainment

Karsamstag, 16. April 2022 – Quotenmeter.de


Wie schlugen sich die neuen Folgen von «Deutschland sucht den Superstar» und «The Masked Singer»? Überzeugte Das Erste mit einer Ausgabe von «Wer weiß denn sowas XXL»?

An diesem Samstagabend startete das Erste mit der Quizsendung «Wer weiß denn sowas XXL» in die Primetime und bewegte so 4,07 Millionen Fernsehende zum Einschalten. Ein starker Marktanteil von 17,5 Prozent wurde ermittelt. Bei einem Publikum von 0,60 Millionen Menschen landete das Programm in der jüngeren Zuschauergruppe bei überzeugenden 12,0 Prozent. Für die «Tagesthemen» blieben noch 2,22 Millionen Interessenten dran, wodurch die Quote auf gute 13,9 Prozent sank. Von der jüngeren Zuschauerschaft verfolgten 0,37 Millionen Zuschauer beziehungsweise hohe 9,7 Prozent das aktuelle Geschehen. Das ZDF punktete mit dem Krimi «Wilsberg: Ungebetene Gäste» sehr intestine und lockte 5,36 Millionen Zuschauer, was starke 21,8 Prozent Marktanteil bedeutete. Bei den 0,59 Millionen 14- bis 49-Jährigen landete der Sender bei herausragenden 11,8 Prozent. «Die Chefin» hielt sich mit 3,93 Millionen Interessenten sowie 16,7 Prozent Marktanteil weiterhin auf einem überzeugenden Niveau. Bei einem Publikum von 0,30 Millionen Jüngeren lag die Serie bei soliden 5,7 Prozent Marktanteil.

Die erste Liveshow von «Deutschland sucht den Superstar» füllte den Abend bei RTL und schnitt mit 1,31 Millionen Fernsehzuschauern nicht besonders intestine ab. Dies entsprach einer mäßigen Sehbeteiligung von 5,8 Prozent. Bei den 0,29 Millionen Werberelevanten kamen zudem nicht mehr als enttäuschende 5,9 Prozent Marktanteil zustande. Der Abenteuerfilm «The Jungle Book» fesselte in Sat.1 0,98 Millionen Zuschauer an den Bildschirm. Dies glich einer akzeptablen Quote von 4,0 Prozent. Die 0,33 Millionen Jüngeren landeten bei einem passablen Marktanteil von 6,5 Prozent.

ProSieben überzeugte an diesem Abend mit der Show «The Masked Singer» 1,71 Millionen Zuschauer und ergatterte so einen starken Marktanteil von 7,4 Prozent. Bei den 0,77 Millionen Umworbenen battle eine überzeugende Quote von 15,4 Prozent möglich. RTLZWEI hatte an diesem Abend das Epos «Braveheart» im Programm. Insgesamt schalteten 0,60 Millionen Fernsehende ein, sodass die Sehbeteiligung bei soliden 2,7 Prozent lag. Bei den 0,28 Millionen jüngeren Fernsehzuschauern kam ein guter Wert von 5,7 Prozent zustande.

Bei Kabel Eins waren zwei Episoden der Krimserie «9-1-1 Notruf L.A.» zu sehen. Die Reichweite lag zwischen 0,56 und 0,58 Millionen Fernsehenden, was jeweils magere Marktanteile von 2,3 Prozent zur Folge hatte. Bei den 0,18 und 0,19 Millionen 14-bis 49-Jährigen lag die Quote bei akzeptablen 3,7 sowie 3,6 Prozent. In der Primetime zeigte VOX die Komödie «Kindsköpfe 2». 0,54 Millionen Fernsehende reichten für nicht mehr als ernüchternde 2,2 Prozent Marktanteil, während in der Zielgruppe mit 0,23 Millionen Interessenten maue 4,6 Prozent Marktanteil auf dem Papier standen.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.



Source hyperlink

Leave a Reply

Your email address will not be published.