Entertainment

Joker-Star brilliert in einem der besten Filme der letzten 10 Jahre


So intestine wie jeder Film von Paul Thomas Anderson ist ein Ereignis für Filmfans. Eines seiner sperrigsten Werke ist der 2012 erschienene The Master, der nach There Will Be Blood direkt wieder mit zwei unglaublichen Schauspielleistungen auftrumpft.

Nach der TV-Ausstrahlung könnt ihr den Film (ab 20 Uhr) in der Mediathek streamen . Darin liefern sich Joker-Star Joaquin Phoenix und der zwei Jahre später verstorbene Schauspielgigant Philip Seymour Hoffman ein beeindruckendes Duell.

The Master zeigt ein kryptisches Sekten-Drama als elektrisierendes Schauspielduell

Paul Thomas Andersons Film handelt nach dem Zweiten Weltkrieg von dem Veteranen Freddie Quell (Phoenix). Als orientierungsloser Rumtreiber landet er schließlich bei dem charismatischen Lancaster Dodd (Hoffman), der eine eigene Religion gegründet hat und wie eine Art Sekte leitet. Zwischen beiden entsteht eine ungewöhnliche Freundschaft, die bald von Abgründen überschattet wird und ein subtiles Kräftemessen in Gang setzt.

Schaut hier noch einen deutschen Trailer zu The Master:

The Master – Trailer (Deutsch) HD

Abspielen

Der größte Triumph neben der gewohnt meisterhaften Inszenierung und dem genialen Jonny Greenwood-Score sind ganz klar die beiden Stars. Auch wenn Joaquin Phoenix nicht so furchteinflößend-ausgemergelt wie sein Arthur Fleck in Joker daher kommt, spielt er hier ebenso faszinierend.

Sein Freddy Quell ist ein bedrohlicher, unberechenbarer und undurchschaubarer Alkoholiker. Durch eine leicht gebückte Haltung, zusammengekniffene Augen und die schiefen Lippen spielt Phoenix seinen Charakter als trotziges Mysterium.

Neben ihm zeigt Philip Seymour Hoffman in einer seiner letzten Rollen, wieso er zu den besten Charakterdarstellern überhaupt zählte. Lancaster Dodd ist charismatisch und anziehend, doch auch ihn umgibt diese merkwürdige Undurchsichtigkeit.

Auch wenn das Wort Scientology nie fällt, ist The Master deutlich an die reale Geschichte rund um L. Ron Hubbard und seine kontroverse Sekte angelehnt. Paul Thomas Anderson formt sein Meisterwerk aber zu einem sperrigeren, größeren Film über zwei Menschen, die sich durch die Abhängigkeit voneinander langsam gegenseitig zerstören.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Was haltet ihr von The Master?



Source hyperlink

Leave a Reply

Your email address will not be published.