Entertainment

Das Staffel 18-Finale erschüttert die Serie in ihren Grundfesten


Achtung, es folgen Spoiler zum Ende der 18. Staffel Grey’s Anatomy: In Deutschland steckt Grey’s Anatomy noch mitten in Staffel 18, in den USA ist die beliebte Krankenhaus-Serie jetzt mit einer dramatischen Doppelfolge zu Ende gegangen. Eine 19. Staffel ist zwar schon bestellt, doch das aktuelle Staffel-Finale, das zugleich die 400. Folge der Serie ist, zeigt, dass der Krankenhaus-Hit nun wahrhaft auf einen Abschluss zusteuert.

Was passiert im Staffel 18-Finale von Grey’s Anatomy?

Zum Staffel 18-Start hat Grey’s Anatomy die Serie umgekrempelt und Corona abgeschafft. Das Ende der aktuellen Season bringt das gesamte Krankenhaus an den Rand des Untergangs. Auf der Handlungsebene zeigt sich das mit einer Knappheit von Blutreserven, wodurch nicht alle Patienten gerettet werden können. Doch die wahren dramatischen Einschnitte gibt es bei der Belegschaft. Denn am Ende ist für Meredith (Ellen Pompeo) und ihre Kolleg:innen nichts mehr wie zuvor und das halbe Personal geht.

Grey’s Anatomy – S18 Season Finale Trailer Episode 400 (English) HD

Abspielen

Am besten schlüsseln wird die Grey’s Anatomy-Ereignisse aus dem Staffel 18-Finale anhant der betroffenen Personen auf, mit den dramatischen Wendungen zuerst:

  • Owen Hunt und Teddy Altman (Kevin McKidd und Kim Raver) sind am Ende der 18. Season auf der Flucht: Nach Owens illegaler Sterbehilfe in der Mitte der Staffel, will ein weiterer Soldat diese “Dienste” für seine Frau in Anspruch nehmen. Nach einer Weigerung meldet er Owens vorige Tat an Bailey. Die sagt, dass sie ihn der Polizei melden muss, gibt ihm jedoch einen Vorsprung, um abzuhauen.
  • Miranda Bailey und Richard Webber (Chandra Wilson und James Pickens Jr.) sind nach Grey’s Anatomys 18. Staffel arbeitslos. Im Chaos verlorenen Personals und fehlender Blutkonserven scheitert die Rettung des Ausbildungsprogramms der jungen Assistenzärzt:innen. Die Zukunft von Levi (Jake Borelli) und Co. ist nun ungewiss. Nachwuchs-Ausbilder Richard hat nach diesem Verlust keine Aufgabe mehr, Bailey hängt ihren Job überfordert an den Nagel, um ihre eigene Gesundheit zu schützen.
  • Meredith Grey muss vorerst bleiben, nachdem sie schon einen Fuß aus der Tür hatte. Eigentlich wollte Grey’s Anatomys Hauptfigur Seattle nach der Rettung des Ausbildungs-Programms verlassen. Nachdem ihre Patientin bei einem eigenmächtig durchgeführten riskanten Eingriff stirbt, bleibt aber nur sie übrig, um die Scherben des Krankenhauses irgendwie aufzulesen. Sie findet sich ungewollt im Chefsessel wieder und schickt ihre neue Liebe Nick Marsh (Scott Speedman) weg.

Große Gefühle: Grey’s Anatomy schaut in der 400. Folge viel zurück

Wie zu Jubiläums-Folgen üblich, bringt Grey’s Anatomy im Finale zugleich viel Nostalgie mit. Merediths Mutter Ellis Grey (Kate Burton) taucht erneut auf, um ihrer Tochter geisterhaft zu kritisieren. Zahllose Flashbacks zeigen die Anfänge der ersten Staffel (samt Derek, Izzie, George und Co.). Da die Staffel nicht nur auf einer rein düsteren Note enden soll und gibt es außerdem ein paar Happy-End-Lichtblicke:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

  • Maggie Pierce und Winston Ndugu (Kelly McCreary und Anthony Hill) haben ihre erste Krise, als Maggie sich nach der schnellen Hochzeit fragt, wie intestine sie ihren Mann wirklich kennt. Sie können am Ende aber an ihrer Liebe festhalten.
  • Jo Wilson und Link (Camilla Luddington und Chris Carmack), finden nach Jos Trennung zu ihrer tiefen Freundschaft zurück, die durch gemeinsamen Sex und Jos entdeckte Gefühle für ihren besten Kumpel erschüttert worden struggle.
  • Amelia Shepherd und Kai Bartley (Caterina Scorsone und E.R. Fightmaster) wollen ihre Unterschiede (zu Kindern und Familie) nicht als unüberwindlich akzeptieren und kommen wieder zusammen.
  • Catherine Fox‘ (Debbie Allen) Krebs kann vorerst wieder mit einer erfolgreichen Chemotherapie eingedämmt werden. Sie geht mit Richard auf Reisen.
  • Jackson Avery und April Kepner (Jesse Williams und Sarah Drew) kehren für einen Gastauftritt ins Chaos des Grey-Sloan-Krankenhauses zurück und geben uns sogar ein heimliches Update ihrer Beziehung: Sie sind in Boston wieder zusammengekommen (siehe Video).

Grey’s Anatomy und das Ende: Die Serie ist gerade sehr persönlich und meta

Am interessantesten ist aber wohl, wie Grey’s Anatomy sich momentan zu seinem eigenen Ende positioniert: Denn das greifbare Serienfinale, das laut einem Pakt mit Ellen Pompeos Ausstieg zusammenfallen soll, ist längst auf der Handlungsebene angekommen. Ob zu gute Einschalt-Quoten das am Ende doch übertrumpfen werden und Grey’s Anatomys ohne Ellem Pompeo fortgeführt wird, wird sich zeigen. Doch Meredith Abschied wirkt zum Greifen nah.

Grey’s Anatomy: Staffel 18-Ende teast Merediths Abschied

Zum ersten Mal deutlich wurde das in Folge 16 der 18. Staffel, wo Meredith erklärte, dass sie sich nicht zum Bleiben erpressen lassen wolle – was sich überdeutlich auf Ellen Pompeo übertragen lässt: Nur weil das Krankenhaus (sie Serie) ihr zu enormem Erfolg verholfen hat, ist die Ärztin (die Schauspielerin) nicht verpflichtet, ihr Leben dort zu verbringen.

Meredith erklärte sich in der zweiten Staffelhälfte der 18. Season Grey’s Anatomy bereit, zumindest lange genug bleiben, um das Ausbildungsprogamm zu retten. Das Scheitern dieses Vorhabens verkompliziert das Ganze, erscheint aber trotzdem nur wie der Aufschub des Unvermeidlichen zu sein. Oder wie die Serie es in Meredith traditionellem Voice-over ausdrückt: “Das Ende einer Ära ist leichter gesagt als getan.”

Grey’s Anatomy im Podcast: Ein Serienphänomen

Im Streamgestöber-Podcast zu Grey’s Anatomy prüfen wir die langlebige Erfolgsserie auf ihre Vitalwerte:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Was lieben wir an Grey’s Anatomy, was sind die Highlights aus über 16 Jahren, was nervt uns mittlerweile und warum können wir einfach nicht die Finger davon lassen?

*Bei diesem Link zu Disney+ handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr MOVIEPILOT. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Denkt ihr, dass Grey’s Anatomy nach Staffel 19 enden sollte?



Source hyperlink

Leave a Reply

Your email address will not be published.