Entertainment

«All You Need» erhält dritte Staffel – Quotenmeter.de


Die ARD-Serie, die sich um einen homosexuellen Freundeskreis dreht, wurde noch vor dem Start der zweiten Staffel verlängert.

Noch bevor die zweite Staffel der ARD-Serie «All You Need» einem breiten Publikum zugänglich gemacht wurde, hat die ARD dem Produktionshaus UFA Fiction einen Auftrag für eine dritte Runde erteilt. Die zweite Staffel der Serie, die unter anderem mit Benito Bause, Frédéric Brossier, Christin Nichols und Tom Keune besetzt ist, wird ab dem morgigen Freitag vollständig in der ARD-Mediathek zum Abruf bereit stehen und am 27. April ab 22:50 Uhr auch im Ersten zu sehen sein. Am Mittwochabend fand die Premiere im Filmpalast Köln statt.

„Die ARD Degeto steht für Vielfalt. «All You Need» ist dafür ein Paradebeispiel. Drei Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer haben die erste Staffel allein in der ARD-Mediathek angesehen. Dieser Erfolg hat uns beflügelt und wir sind so überzeugt von diesem wunderbaren Format, dass wir bereits jetzt schon die Entwicklung der dritten Staffel in Auftrag gegeben haben. Eine solche Serie battle überfällig – vor allem vor dem Hintergrund, dass homosexuelle Beziehungen in vielen Ländern weiter verboten sind. Gemeinsam mit unseren Produktionspartner:innen von UFA Fiction sind wir überzeugt: Unsere Zuschauer:innen wollen Serien mit queeren Inhalten. Daher legen wir sofort nach“, begründet ARD Degeto-Redaktionsleiter Christoph Pellander die Verlängerung.

Nataly Kudiabor, Produzentin UFA Fiction, freut sich über den Produktionsauftrag: „Wir sind einfach überwältigt von der Welle positiver Reaktionen des Publikums auf der Premiere gestern. Daher freut es uns umso mehr, dass die Reise unseres Freundeskreises mit einer dritten Staffel weitergeht. Der Satz, den ich im Zusammenhang mit «All You Need» am häufigsten gehört habe: ‚Ich wünschte es hätte so eine Serie gegeben, als ich jung battle.‘ Ein größeres Kompliment gibt es nicht. Aber es zeigt auch: wir stehen noch ganz am Anfang vielfältige Narrative und Erzählwelten ganz selbstverständlich ins deutsche Fernsehen zu bringen. Da geht noch mehr!“

In den nun erscheinenden neuen Folgen ist Vince (Benito Bause) verzweifelt. Durch den fatalen One-Night-Stand mit Tom (Mads Hjulmand) hat er nicht nur seine große Liebe verloren, sondern auch noch seinen besten Freund. Robbie (Frédéric Brossier) ghostet ihn komplett und Levo (Arash Marandi) will Vince den Betrug nicht verzeihen. Auf einer Sexparty versucht sich Levo von seinem Trennungsschmerz abzulenken und macht eine unerwartete Bekanntschaft: Andreas (Tom Keune), der tiefenentspannte Trainer einer queeren Rugby-Mannschaft. Andreas lädt den Sportmuffel Levo ein, sich das Training anzuschauen. Als er Robbie zum Mitkommen überredet, entdeckt dieser seine Leidenschaft und sein Talent für das intensive Mannschaftsspiel. Unterdessen bekommt Sarina (Christin Nichols) unerwarteten Besuch von ihrem Bruder Simon (Ludwig Brix), den sie zunächst im Wohnzimmer einquartiert, wo Levo bereits „vorübergehend“ auf der Couch schläft. Als sie Vince ihren Bruder als neuen Mitbewohner vermittelt, bringt der smarte Yoga-Lehrer neue Energie in die zerbrochene Clique.



Source hyperlink

Leave a Reply

Your email address will not be published.